You are here: Home > News > Prof. Dr. med. F.-W. Mohr wird zum Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie berufen

NEWS.

 

Prof. Dr. med. F.-W. Mohr wird zum Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie berufen

Presseinformation der Herzzentrum Leipzig GmbH – Universitätsklinik vom 23.02.2011

Prof. Dr. med. F.-W. Mohr wird zum Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie berufen

Leipzig, 23. Februar 2011 ----- Anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) am 14. Februar 2011 wurde Herr Prof. Dr. med. Friedrich-Wilhelm Mohr (59), Ärztlicher Direktor und Direktor der Klinik für Herzchirurgie am Herzzentrum Leipzig, zum Präsidenten der Gesellschaft berufen. Er wird in dieser Position die Amtsperiode 2011 bis 2013 begleiten.

Im Jahr 1971 ins Leben gerufen, widmet sich die Gesellschaft der Weiterentwicklung des Fachgebiets Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie. Dies beinhaltet neben der Krankenversorgung auch einen nationalen und internationalen Austausch in den Bereichen Forschung und Lehre (Ausbildung, Weiterbildung, Fortbildung). Insbesondere die direkte Kontaktpflege im klinischen und wissenschaftlichen Sinne bildet das Fundament der Tätigkeit der Gesellschaft.

Herr Prof. Dr. F.-W. Mohr wurde nun aufgrund seiner hervorragenden wissenschaftlichen und medizinischen Leistungen die Ehre zu Teil, die Gesellschaft in den nächsten zwei Jahren zu führen. Zuvor nahm er die Funktion des 1. Vizepräsidenten der Gesellschaft für ebenfalls zwei Jahre wahr.

Das Vorstandsgremium der DGTHG zeichnet sich durch eine persönliche Verbundenheit aller Beteiligten zum Thema aus. So setzt sich der Ausschuss neben Prof. Dr. med. F.-W. Mohr aus weiteren namhaften Ärzten aus den Bereichen Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie zusammen.

„Ich sehe in der Berufung eine Möglichkeit mein Wissen und Können aber auch meine Leidenschaft für dieses Fachgebiet an junge Kolleginnen und Kollegen weiterzugeben“, so Prof. Dr. med. F.-W. Mohr. Gerade die von ihm gelebte Verbindung von klinischer und forschender Tätigkeit in einer Person sieht er dabei von besonderer Bedeutung.

„Es freut uns sehr, dass Herrn Prof. Dr. F.-W. Mohr diese Präsidentschaft anvertraut wurde. Dies ist eine hohe Anerkennung seiner ärztlichen und wissenschaftlichen Leistungen, von denen in den letzten Jahren viele Patienten profitiert haben“, erläutert Frau Dr. Iris Minde, Geschäftsführerin des Herzzentrums Leipzig, und gratuliert zu dieser Berufung.

*********

Das Herzzentrum Leipzig bietet mit seinen 380 Betten und 10 tagesklinischen Betten in den drei Kliniken, Klinik für Herzchirurgie, Klinik für Innere Medizin/Kardiologie (inkl. der Abteilung für Rhythmologie) und Klinik für Pädiatrie/Kinderkardiologie sowie den Abteilungen für Anästhesiologie und Radiologie Hochleistungsmedizin rund um das Herz.

Unter der Leitung international erfahrener Ärzte und namhafter Wissenschaftler arbeitet am Herzzentrum Leipzig ein Team von mehr als 1.300 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Seit der Inbetriebnahme im September 1994 besteht mit dem Freistaat Sachsen und der Universität Leipzig ein Kooperations- und Nutzungsvertrag, der dem Haus den Status einer Universitätsklinik verleiht. Das rechtlich und wirtschaftlich selbständige Herzzentrum ist Teil der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig.

Das Herzzentrum Leipzig ist eine 100-prozentige Tochter der RHÖN-KLINIKUM AG, die den unternehmerischen Rahmen dafür geschaffen hat, dass die Klinik erfolgreich wirtschaften und damit einen wesentlichen Teil des Gewinns wieder in hochwertige Medizin und das Wohl der Patienten investieren kann. Auf diese Weise können dauerhaft eine qualitativ hochwertige, bezahlbare Versorgung der Patienten und international erstklassige Leistungen in universitärer Forschung und Lehre sichergestellt werden.

Kontakt
Herzzentrum Leipzig GmbH - Universitätsklinik
Dr. Iris Minde
Geschäftsführung

Strümpellstr. 39
04289 Leipzig
Tel. 0341 865-0


 

Document Actions