You are here: Home > News > Neuer Biomarker des Blutes für Bauchspeicheldrüsenkrebs entdeckt

NEWS.

 

Neuer Biomarker des Blutes für Bauchspeicheldrüsenkrebs entdeckt

Auszug aus der Pressemitteilung der Universität Leipzig, Nr. 2009/215 vom 13.07.2009

Neuer Biomarker des Blutes für Bauchspeicheldrüsenkrebs entdeckt

Weiterer Schritt in Richtung Früherkennung beim Pankreaskarzinom: Plättchenfaktor 4 ist vermindert / Veröffentlichung im "Clinical Cancer Research"

Der Bauchspeicheldrüsenkrebs ist eine seltene, jedoch sehr bösartige Erkrankung. Die Diagnose wird erschwert, weil der Krebs keine oder nur leichte Beschwerden verursacht wie gelegentliche Übelkeit. Deshalb gehört das Pankreaskarzinom zu den Krankheiten, die oft zu spät entdeckt werden. Ärzte und Wissenschaftler des Universitätsklinikums und der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig (Laboratoriumsmedizin, Chirurgie) identifizierten nun einen neuen, hochempfindlichen Serummarker für den Bauchspeicheldrüsenkrebs: den Plättchenfaktor 4 (PF 4). In Kooperation mit dem DFG-Forschungszentrum MATHEON, Freie Universität Berlin und dem Universitätsklinikum Heidelberg legten sie dazu eine Studie an insgesamt 120 Patienten und Probanden vor, die jetzt im Journal "Clinical Cancer Research" publiziert wurde.

Quelle: http://www.zv.uni-leipzig.de/service/presse/pressemeldungen.html?ifab_modus=detail&ifab_uid=1ecdec353420090722085948&ifab_id=3457

Die vollständige Pressemitteilung können Sie hier abrufen.

Document Actions