You are here: Home > News > Die Haema AG wird in Leipzig kräftig wachsen: Erster Spatenstich für den Bau der neuen Firmenzentrale

NEWS.

 

Die Haema AG wird in Leipzig kräftig wachsen: Erster Spatenstich für den Bau der neuen Firmenzentrale

Pressemitteilung der Haema AG vom 23.03.2011

Die Haema AG wird in Leipzig kräftig wachsen: Erster Spatenstich für den Bau der neuen Firmenzentrale

Leipzig, 23. März 2011 | Die Haema AG, Deutschlands größter unabhängiger Blutspendedienst, wird am Standort Leipzig kräftig wachsen. Für den Erweiterungsbau erwarb das Unternehmen ein 24.000m² großes Grundstück auf dem Gelände der Alten Messe Leipzig entlang der Zwickauer Straße. Damit reagierte das Unter nehmen, das seit 2005 in der BIO CITY LEIPZIG auf der Alten Messe ansässig ist, insbesondere auf den steigenden Bedarf an zu den Arzneimitteln gehörenden Blutprodukten in der Bundesrepublik Deutschland und auf den damit einhergehenden wachsenden Bedarf der räumlichen Kapazitäten für die Herstellung dieser Produkte.

Heute erfolgte feierlich der Erste Spatenstich für den Neubau unter Beteiligung des Staatssekretärs im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Hartmut Fiedler, und des Oberbürgermeisters der Stadt Leipzig, Burkhard Jung, sowie weiteren Vertretern des Freistaates Sachsen und der Stadt Leipzig, der Unternehmensführung der Haema AG und zahlreichen Gästen.

Die neuen Gebäude, die voraussichtlich bis Ende 2012 entstehen werden, werden vor allem Platz für die Verarbeitung und den Vertrieb der Blutprodukte bieten. Im Hauptgebäude des Anlagenkomplexes werden auf einer Fläche von ca. 2.500m² moderne Verarbeitungsanlagen und Kühlzellen zur Lagerung der Blutprodukte errichtet. Entlang der Zwickauer Straße wird ein Bürobau mit einer modernen und ansprechenden Fassade die Grundstücksgrenze bilden.

„Mit der Realisierung des Neubaus werden wir die Blutversorgung in der Bundesrepublik Deutschland weiter stärken können“, so Dr. Dr. Knud-Peter Krause, Medizinischer Vorstand der Haema AG. „Die Investitionen für die Erweiterung belaufen sich auf insgesamt 30 Mio. Euro. Neben der Errichtung der Gebäude werden wir neue Prozesstechniken in der Herstellung von Blutprodukten realisieren. Mit der Standortwahl Leipzig können wir in der Region die bestehenden qualifizierten Arbeitsplätze langfristig sichern und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen attraktiven Arbeitsort bieten. Zudem werden wir bereits innerhalb eines weiteren Jahres nach dem Umzug in den neuen Gebäudekomplex bis zu 25 neue Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen haben“, ergänzt Jörg Fahrenbach, Kaufmännischer Vorstand der Haema AG.

Der Ansiedlung des neuen Firmensitzes der Haema AG ging ein langer Standortwettbewerb voraus. Neben der Stadt Leipzig waren die Bundeshauptstadt Berlin sowie die Städte Dresden und Halle/Saale in der engeren Auswahl. Die Haema AG hat sich letztlich für den Standort Leipzig entschieden. Bestärkt wurde diese Entscheidung durch die erfolgreiche Kooperation der Stadt Leipzig, insbesondere dem Amt für Wirtschaftsförderung, mit dem Unternehmen sowie durch die gewährte Unterstützung des Freistaates Sachsen. Das Vorhaben wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Freistaates Sachsen gefördert.

Mit der Erweiterung der Haema AG erhält der Biotechnologie-Cluster auf der Alten Messe in Leipzig mehr Gewicht. „Die BIO CITY LEIPZIG als wichtiger Teil des sächsischen Biotechnologie-Clusters ist eine Erfolgsgeschichte auch dank der Haema AG. Der noch recht junge Wirtschaftszweig der Biotechnologie nimmt eine Schlüsselstellung für wirtschaftlichen Erfolg und medizinischen Fortschritt ein. Der Freistaat Sachsen bietet für alle Stufen der Wertschöpfung hervorragende Ressourcen“, so Staatssekretär Hartmut Fiedler.

Der Schritt der Haema AG bestätigt, dass das Ansiedlungskonzept der Stadt Leipzig und ihrer 100%igen Tochtergesellschaft, der Leipziger Entwicklungs- und Vermarktungsgesellschaft, insgesamt stimmig ist. Diesen Erfolg betont Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung: „Die Entscheidung von Haema ist zum einen eine wunderbare Anerkennung für den Standort Leipzig. Sie zeigt aber auch, dass das Engagement der Stadt Leipzig und des Freistaates Sachsen für die BIO CITY LEIPZIG eine gute Investition war. Die BIO CITY LEIPZIG hat sich als Magnet für hochwertige Ansiedlungen erwiesen, so aktuell für die Ansiedlung der Firmen zentrale der Haema.“

Für Leipzigs Bürgermeister für Wirtschaft und Arbeit, Uwe Albrecht, ist der Neu bau der Haema AG ein weiterer Meilenstein für den Wissenschaftsstandort: „Auf dem Gelände der Alten Messe - in unmittelbarer Nähe zum Universitätsklinikum Leipzig, den Forschungsinstituten und Fakultäten der Universität Leipzig - einen BIO CITY Campus zu entwickeln, ist eine großartige Vision. Sie hat mit ihrer Umsetzung durch die konstruktive Zusammenarbeit zwischen der Haema AG und der Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig heute einen weiteren bedeutenden Schritt nach vorn getan.“

Über das Unternehmen
Die Haema AG ist mit derzeit 30 Blutspendezentren und etwa 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der größte unabhängige Blutspendedienst in der Bundesrepublik Deutschland und trägt als moderner Gesundheitsdienstleister maßgeblich zum Aufkommen von Blut- und Plasmaprodukten bei. Etwa jede achte Blutspende wird in einer der Blutspendeeinrichtungen der Haema AG gewonnen.

Am Standort Leipzig betreibt das Unternehmen neben der Firmenzentrale zwei Blutspendezentren und beschäftigt aktuell etwa 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Die Haema AG erfüllt dabei wie alle Blutspendeunternehmen der Bundesrepublik Deutschland den Versorgungsauftrag gemäß § 3 des Transfusionsgesetzes, Blut und Blutbestandteile zu gewinnen und die Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland mit Blutprodukten zu versorgen. Die Herstellung von Blutprodukten ist eine spezielle Form der Arzneimittelproduktion.

Weitere Informationen zur Haema AG erhalten Sie unter www.haema.de.

Kontakt für die Presse
Zentralbereichsleiter
Unternehmenskommunikation
Jan Noack

Fon +49 (0) 341 463 840 8
Fax +49 (0) 341 463 844 1
Mobil +49 (0) 172 600 080 8
Email jnoack@haema.de

Kontakt für inhaltliche Fragen zum Projekt
Prokuristin
Zentralbereichsleiterin
Personal und Recht
Dr. jur. Katrin Scholz

Fon +49 (0) 341 463 845 0
Fax +49 (0) 341 463 844 9
Email kscholz@haema.de

Haema AG
Deutscher Platz 5e
04103 Leipzig
Fon +49 (0) 341 463 840 0
Fax +49 (0) 341 463 844 1
Email info@haema.de
www.haema.de

Pressemitteilung vom 23.03.2011 (pdf)

Document Actions