You are here: Home > News > Biomechanische Zelleigenschaften hochrelevant für die Krebsforschung

NEWS.

 

Biomechanische Zelleigenschaften hochrelevant für die Krebsforschung

Auszug aus der Pressemeldung der Universität Leipzig, Nummer: 2010/276 vom 11.10.2010

Biomechanische Zelleigenschaften hochrelevant für die Krebsforschung

Voraussetzung für das Wachstum sowie die Verbreitung von Krebszellen sind Veränderungen an bestimmten biomechanischen Eigenschaften von Zellen. Diese neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Physik von Krebszellen sind gerade von der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Josef A. Käs zusammen mit Prof. Dr. Dr. Michael Höckel (beide Universität Leipzig) in einem eingeladenen Artikel in dem Fachjournal Nature Physics veröffentlicht worden. Die Veröffentlichung wird dabei vom National Cancer Institute in Washington DC gesponsert.

Ausgehend von den Materialeigenschaften einer (Krebs-)Zelle sind der Physiker Prof. Dr. Josef Käs und der Mediziner Prof. Dr. Dr. Michael Höckel zu Ergebnissen gekommen, die zu deutlichen Veränderungen in der Behandlung von Krebserkrankungen führen könnten: Das Forscherteam hat mit seinen Untersuchungen herausgefunden, dass die biomechanischen Eigenschaften von Tumorzellen ihr Wachstum sowie ihre Verbreitung im menschlichen Körper vorantreiben.

Quelle: Universität Leipzig

Die vollständige Pressemeldung können Sie hier abrufen.

Document Actions